Nobelpreisverdächtig: Mursi Berater entschlüsselt die Holocaust-Verschwörung

Nach dem Mursi am gestrigen Mittwoch der Bundesregierung das sagte was sie hören wollten, klang es am Abend auf einer Veranstaltung der Körber-Stiftung in Berlin schon ganz anders. Zwar war nicht wieder von Juden, die die Nachkommen von Schweinen und Affen sind und von blutsaugenden Zionisten die Rede , dafür las er aber den Anwesenden die Leviten in dem er noch Mal klarstellte, wer „Opfer“ und „Täter“ in der Region sind.

Zur gleichen Zeit in Kairo, ließ Mursi Berater Eddim die Welt an den ägyptischen Forschungsergebnisse zum Holocaust teilhaben. Demnach handelt es sich bei dem Holocaust um die grösste freiwillige Ausreisewelle europäischer Juden in der Geschichte und eine negative Imagekampagne gegen Deutschland seitens der USA.

“US intelligence agencies in cooperation with their counterparts in allied nations during World War II created it [the Holocaust] to destroy the image of their opponents in Germany, and to justify war and massive destruction against military and civilian facilities of the Axis powers, and especially to hit Hiroshima and Nagasaki with the atomic bomb,” Eddim reportedly said.

He claimed that the 6 million Jews moved to the United States during World War II.

Nach den evolutionswissenschaftlichen Durchbrüchen hinsichtlich des Homo Judaicus, hat Ägypten einen neuen Meilenstein in der Geschichtswissenschaft gesetzt.
Ägypten entwickelt sich wie man es sich vom „ägyptischen Frühling“ erhofft hatte und von einer lebendigen Demokratie erwartet: zu einem Zentrum der Forschung und Wissenschaft im Nahen Osten. Das einzige was jetzt noch fehlt ist ein Nobelpreis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s