Palästina muss judenrein sein!

Susanne Knaul bejubelt heute in der taz die neue EU-Förderrichtlinie. Dabei offenbart sie den Doppelstandard, welches die Europäer bei Israelis und Arabern ansetzen.

Für Susanne Knaul ist es illusorisch, dass Juden in einem möglichen palästinensischen Staat leben. Ihre Begründung:

„…dürften nur wenige bereit dazu sein, ihre Handwaffen abzugeben, um sich und ihre Familien fortan dem Schutz palästinensischer Polizisten anzuvertrauen.“

Ja was ist denn bloß mit diesen Juden los, dass sie sich dem „Schutz“ palästinensischer „Polizisten“ nicht anvertrauen würden? Sind sie einfach paranoid, oder folgen sie gar – frei nach Jakob „Augstein“ – dem „Gesetz der Rache“, wie es jedem wohlerzogenen Juden beigebracht wird?

Bereits im Jahre 2000 durften Israelis den „Schutz“ der palästinensischen „Polizei“ „genießen“, als sie versehentlich die Stadtgrenze von Ramallah überschritten und von palästinensischen „Polizisten“ festgenommen wurden. Schnell sprach es sich in Ramallah herum, dass zwei Israelis von der PA inhaftiert wurden. Daraufhin machte sich ein Lynchmob auf dem Weg zur Polizeistation und schlachtete die Israelis regelrecht ab. Eine Leiche wurde angezündet und unter „Allahu Akabar“ Rufe des Mobs, durch die Strassen Ramallah’s geschleift. Diese Szenen haben weltweit für Empörung und Bestürzung gesorgt.

Notiz am Rande: nicht etwa die islamistische Hamas, sondern Abbas‘ Fatah hatte damals wie auch heute das Sagen in der Westbank.

In dem rassistischen Apartheidstaat Israel hingegen, leben mindestens 20% muslimische Palästinenser als israelische Staatsbürger und noch ein paar Prozent mehr Christliche. Einige möchten sogar in der IDF dienen oder schließen ihr Studium als Jahrgangsbeste ab. Extra beschützt oder bewacht werden müssen sie nicht. Sie genießen die selben Rechte und Pflichten wie jeder andere Bürger Israels auch.

Den sog. „Siedlern“ sollte es selbst überlassen werden ob sie in einem Palästina leben möchten oder nicht. Das sollte an sich so selbstverständlich sein, wie die Einstufung der Hezbollah als terroristische Organisation durch die EU. In beiden Fällen scheinen sich die Damen und Herren aus Brüssel schwer zu tun.

Die Frage die sich Fräulein Nahostexpertin Knaul eher stellen sollte ist, warum Europa bereit ist eine palästinensische Version der Endlösung der Judenfrage kommentarlos hinzunehmen, anstatt grundsätzliche und selbstverständliche rechtsstaatliche Anforderungen an Abbas und Konsorten zu stellen.

Ich habe da so eine leise Vermutung: bereits im Jahre 2000 durften Israelis den „Schutz“ der palästinensischen „Polizei“ „genießen“…

Siehe auch:
Endlich etwas richtig gemacht

Advertisements

Ein Gedanke zu “Palästina muss judenrein sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s