Terroranschlag in Boston – Notärzte wurden von Israelis trainiert

Das Notfall-Team des Massachusetts General Hospital in Boston wurde vor zwei Jahren von israelischen Spezialisten für den Fall eines Terroranschlags trainiert.

Alastair Conn, Leiter der Notfall-Einheit im Massachusetts General Hospital, lobte in einem ersten Statement vor der Presse, die Israelis, die bei der Bildung der Nofall-Einheit beratend zur Seite standen. So sagte er:

“About two years ago in actual fact we asked the Israelis to come across and they helped us set up our disaster team so that we could respond in this kind of manner (…)”

„Tatsächlich haben wir vor zwei Jahren die Israelis gebeten zu uns zu kommen und sie halfen uns dabei unser Notfall-Team aufzubauen, damit wir auf ein Ereignis wie dieses vorbereitet sind (…)“

Zur Schwere der Verletzungen sagte Conn, dass es wie bei einer Bombenexplosion sei, die man aus den Nachrichten aus Israel oder dem Irak kennt.